Traditionelles Shaolin Kung Fu

Shaolin Chan Tempel Institut Aargau

 

Im Shaolin Chan Institut Aargau wird traditionelles Shàolín Kung Fu unterrichtet. Es wurde von Meister (Shifu) Salvi Ferrara (Lin Ying) gegründet. Shifu Salvi Ferrara studiert seit mehreren Jahren bei seinem Meister Roger Stutz im Shaolin Chan Tempel Luzern / Schweiz und besucht regelmässig seinen Grossmeister in Shàolín / China.

Die traditionellen Techniken und Überlieferungen des Shaolin Kung Fu werden von Generation zu Generation, von Meister zu Schüler weitergegeben. Deshalb ist es auch heute noch möglich, den Stammbaum, die Geschichte und die Herkunft des interessanten Nord Shaolin Kung Fu zu sichern und Traditionen zu erlernen, die im fernen China in der Provinz Hénan vor 1’500 Jahren im Shaolin Tempel entstanden sind.

Die Termine für das Probetraining finden sie hier.   Jetzt anmelden.

Meister (Shifu) Salvi Ferrara

Meister Li Lin Ying

 

Meister (Shifu) Li Lin Ying (Salvi Ferrara) befasst sich seit vielen Jahren mit traditionellem Shaolin Kung Fu.  Sein Weg führte ihn 2008 in den Shaolin Chan Tempel Luzern.  Dort wird er seit Beginn seiner Kung Fu Ausbildung von seinem Meister Roger Stutz (Shī Xíng Lóng) im privaten Unterricht wie auch im Klassenunterricht ausgebildet.

Salvi Ferrara ist über all die Jahre mehrmals nach Asien gereist, unter anderem nach Shaolin in die Provinz Henan/China und durfte dabei auch bei seinem Grossmeister Shi De Feng trainieren. Im ältesten buddhistischen Tempel Chinas, dem Fa Wang Si, hatte er die Möglichkeit bei einem mehrtägigen Aufenthalt auch in die geistlichen Aspekte des traditionellen Shaolin Kung Fu, sowie die akademischen Ursprünge des Buddhismus eingeführt zu werden.
Shifu Salvi Ferrara unterrichtete einige Jahre im Shaolin Chan Tempel Luzern und leitete auch das Löwentanz-Team der Schule.

Im Jahr 2012 verbrachte er mehrheitlich die Zeit in Luzern und befasste sich intensiv in körperlicher und geistiger Arbeit. Er nahm über die Jahre an mehreren internationalen Wettkämpfen teil und wurde unter anderem mehrfacher Weltmeister in verschiedenen Disziplinen.

Im Oktober 2017 geht Salvi Ferraras Traum in Erfüllung und er erhält die Ehre eine eigene traditionelle Shaolin Kung Fu Schule zu eröffnen und sein Wissen und seine Erfahrungen weiterzugeben.

Erfolge

Weltmeisterschaft 2015

1. Platz Taiji Mendoza (Argentinien)
2. Platz Waffenform Mendoza (Argentinien)
3. Platz Waffenform Mendoza (Argentinien)

Weltmeisterschaft 2012

1. Platz Handform Kuala Lumpur (Malaysia)
1. Platz Waffenform Kuala Lumpur (Malaysia)
1. Platz Waffenform Kuala Lumpur (Malaysia)

Europa Cup 2011

3. Platz Handform Neu-Ulm (D)

Internationale deutsche Meisterschaft 2011

2. Platz Handform Gevelsberg bei Köln (D)
2. Platz Waffenform Gevelsberg bei Köln (D)
3. Platz Waffenform Gevelsberg bei Köln (D)

Weltmeisterschaft 2009

1. Platz Handform Neu-Ulm (D)

Europameisterschaft 2008

2. Platz Handform Neu-Ulm (D)

 

Meister

Grossmeister Shi De Feng

 

Shi De Feng (释德锋) wurde am 16. Dezember 1973 nach dem chinesischen Kalender Nongli (Bauernkalender) in Shaolin im Bezirk Tagou geboren. Xian Feng wurde bis zum fünften Lebensjahr von seinen Eltern aufgezogen. Im Alter von fünf Jahren war sein Wille Kung Fu zu lernen so stark, dass sein Vater ihn zu einem der bekanntesten Shaolin Kung Fu-Meister brachte. Sein Name war Wang Fu Qing (王福庆, 1943–1996). Als er dann aber mit sechs Jahren in das Kloster Shaolin eintrat, lernte er die beiden heute verstorbenen Grossmeister Shi De Chan (释德禅, 1907–1993) und Shi Su Xi (释素喜, 1924–2006) kennen, von denen er ebenfalls über mehrere Jahre ausgebildet wurde. Im Alter von 18 Jahren erhielt er schliesslich die Ordination und legte seinen weltlichen Namen nieder. Sein buddhistischer Name war von da an Shi De Feng (释德锋).

Im Jahre 2003 verliess er den Kloster Tempel Shaolin um dann 2008 zusammen mit seinem Meisterschüler Roger Stutz das internationale Shi De Feng Kung Fu Institut zu gründen. Seit da unterrichtet er mit grossem Engagement Kung Fu begeisterte aus aller Welt.

Website: www.shaolin-kungfu.org

Grossmeister Shi Xing Long

 

Grossmeister (Shīyé 师爷) Shī Xíng Lóng 释行龙 (Roger Stutz) befasst sich seit seiner Kindheit mit Shaolin Kung Fu.

Roger Stutz wurde 2006 zeremoniell in den Orden von Shaolin aufgenommen und erhielt den buddhistischen Namen Shī Xíng Lóng.

Er ist Meisterschüler von Shī Dé Fēng 释德锋, einem Shaolin-Kampfmönch und ehemaliger Cheftrainer des berühmten Shaolin-Klosters in China/Henan.
Grossmeister Roger Stutz leitet seit 2000 in Obernau bei Luzern eine traditionelle Shaolin Kung Fu-Schule mit rund 200 Schülerinnen und Schüler und hat dort den Shaolin Chan Tempel aufgebaut und 2007 zeremoniell eröffnet.

Da er längere Zeit im Kloster Shaolin studierte, sowie auch lebte und auch heute noch jährlich seinen Meister besucht, ist es möglich, die Traditionen zu erlernen, die auch im fernen Land China vor 1500 Jahren im Kloster -Tempel Shaolin entstanden sind.

Website: www.shaolin-luzern.ch

Meister Li Lin Ying

Meister (Shifu) Li Lin Ying (Salvi Ferrara) befasst sich seit vielen Jahren mit traditionellem Shaolin Kung Fu.  Sein Weg führte ihn 2008 in den Shaolin Chan Tempel Luzern.  Dort wird er seit Beginn seiner Kung Fu Ausbildung von seinem Meister Roger Stutz (Shī Xíng Lóng) im privaten Unterricht wie auch im Klassenunterricht ausgebildet.

Salvi Ferrara ist über all die Jahre mehrmals nach Asien gereist, unter anderem nach Shaolin in die Provinz Henan/China und durfte dabei auch bei seinem Grossmeister Shi De Feng trainieren. Im ältesten buddhistischen Tempel Chinas, dem Fa Wang Si, hatte er die Möglichkeit bei einem mehrtägigen Aufenthalt auch in die geistlichen Aspekte des traditionellen Shaolin Kung Fu, sowie die akademischen Ursprünge des Buddhismus eingeführt zu werden.
Shifu Salvi Ferrara unterrichtete einige Jahre im Shaolin Chan Tempel Luzern und leitete auch das Löwentanz-Team der Schule.

Im Jahr 2012 verbrachte er mehrheitlich die Zeit in Luzern und befasste sich intensiv in körperlicher und geistiger Arbeit. Er nahm über die Jahre an mehreren internationalen Wettkämpfen teil und wurde unter anderem mehrfacher Weltmeister in verschiedenen Disziplinen.

Weiter Infos: www.shaolin-aargau.ch/shifu-salvi-ferrara/

Erwachsene

Um Shaolin Kung Fu lernen zu können, braucht es keine Vorkenntnisse. Durch Wille, Geduld und Ruhe ist es möglich, den Kung Fu Weg ein Leben lang zu gehen.

Das Shaolin Chan Institut ist eine Kung Fu Schule, die in verschiedenen Bereichen unterrichtet. Uns ist es sehr wichtig, auch Aspekte wie traditionelle Werte, Kultur und Philosophie der chinesischen Kampfkunst im Unterricht zu vermitteln.

Durch eine körperliche sowie geistige Schulung der Bewegungslehre ermöglicht das Training, einen fundamentalen Grundstein der fernöstlichen Kampfkunst zu erlernen.

Da Shaolin Kung Fu keine Altersgrenzen kennt, unterrichten wir bereits ab 5 Jahren sowie auch Erwachsene bis in hohe Alter. Durch unsere langjährige Erfahrung und explizite Betreuung ist es auch absolut kein Hindernis, erst im fortgeschrittenen Alter mit Shaolin Kung Fu zu beginnen.

Kinder

Zentrales Anliegen des Kindertrainings ist die Vermittlung des traditionellen Shaolin Kung Fu und somit auch der traditionellen Werte wie Anstand, Respekt und Fleiss. Dabei wird jedes Kind gezielt gefördert.

Die Kinder werden je nach Alter oder Entwicklung in eine Gruppe eingeteilt. Es wird dabei darauf geachtet, wo die Kinder am meisten profitieren können. Der Grad des Kung Fu spielt für die Gruppeneinteilung keine Rolle. In allen Klassen können sich die Kinder bis zum schwarzen Gurt hocharbeiten. Die verschiedenen Gurte werden durch monatlich stattfindende Prüfungen vergeben. Die verantwortlichen Kindertrainerinnen melden die Kinder zur Prüfung an, sobald sie dafür vorbereitet sind.

Das Shaolin Kung Fu Kindertraining ist eine ideale und ganzheitliche Bewegungsausbildung für Kinder ab 5 Jahren.

Finden Sie, dass dies das richtige ist für Ihr Kind? Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.